Was für ein Berg – Stetind Aug12

Wieso kennt keiner diesen Berg? Der Stetind südlich von Narvik ist Norwegens offizieller Nationalberg, Hans Kammerlander will ihn im Zuge seiner „Matterhorn-Aktion“ noch besteigen und die Optik ist von allen Seiten einfach nur beeindruckend.

Seine Wände haben alle Bigwall-Charakter (die Nordwestwand bietet eine 53 (!!!) Seillängentour) mit Start am Meer, nur vom Hall´s Fortrop bietet der Ostgrat eine logische Schwachstelle. Wobei Schwachstelle relativ ist: Die Schlüsselstelle ist zwar nur mit 5 bewertet, aber enorm luftig und trittarm. Und was man auch immer bemerkt, ist die Lage am Polarkreis: Wind und Kälte gehören dazu… In diesem Jahr war für uns an eine Klettertour (z.B. am Südpfeiler) nicht zu denken.

Genug der harten Fakten: Dieser Berg ist ein Erlebnis. Luftig, spaßige Kletterstellen, gigantische Aussicht zu Fjorden und Inseln und als Dreingabe ein fußballgroßes Gipfelplateau. Und ich rede hier vom „Normalweg“. Die Touren in den Wänden sind ein anderes Kaliber…

Wer irgendwie in der Nähe ist, schaut euch diesen Berg an! Packs den Rucksack mit a bissl Klemmerei, einem 40m-Seil und bequemen Kletterschuhe (mit Bergschuhen ist die Schlüsselstelle unangenehm…) und freut euch auf einen perfekten Bergtag. Vielleicht meine bisher beste Bergtour!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Was für ein Berg – Stetind Aug12

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s