Chiemgauklettern Mai 2012

So, langsam war ich auf jedem wichtigeren Klapfen im Münchner Umland oben. Und um ein paar Klassiker kommt man dabei nicht drum herum…

Die schmerzende Rippe hat mir höhere Schwierigkeitsgrade verwehrt und der Kopf muss auch wieder trainiert werden. Derzeit wackelt noch jeder Tritt, da klettert man mit angezogener Handbremse. Trotzdem, „anregende“ Kletterei 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s