Nachtdurchstieg der Almbachklamm

Die eindrucksvolle Seite der Almbachklamm zeigt sich natürlich auch tagsüber, wenn der eisige Gebirgsbach durch die schroffen Felsen ins Tal stürzt. Doch in völliger Dunkelheit und bei sternenklarem Himmel wirkt diese Szenerie noch viel mystischer…

Zur Fototechnik der Nachtaufnahmen:

Aufgenommen wurden die Bilder mit meiner EOS 600D und dem 18-135er IS II Objektiv auf einem stabilen Bilora Tripod. Problematisch war die Verwendung eines Blitzes, da momentan ziemlich viel Wasser von den Wänden tropft. Die Wassertropfen reflektieren das Blitzlicht so stark, dass man vom Motiv selbst nicht mehr viel erkennen kann. Daher habe ich Langzeitbelichtungen durchgeführt, bei dem mein fleißiger Helfer und ich die Wände und den Wasserfall mit LED-Lampen ausgeleuchtet haben. Je länger man also einen Punkt ausleuchtet, desto klarer tritt er schließlich bei der Aufnahme hervor – so lassen sich mit Mitteln interessante Aufnahmen erzielen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s