Touching the Void – Steinbergrinne 2012

Schon lange lachte mich die Steinbergrinne an, leider sind die Verhältnisse für diese steile Abfahrt selten gut und sicher. Ende Januar hat endlich alles gepasst: Traumwetter, stabiler Schneedeckenaufbau, knietiefer Pulver und hartnäckige Bronchitis. Für Andi und mich ein perfekter Tag! Da schmerkt das Weißbier auf der Terrasse 😀

Für die letzten Meter müssen durch felsdurchsetztes Gelände die Ski geschultert werden.

Nach einem Apfelkrapfen und einer kurzen Pause gings wieder nach unten. Die obersten Hänge weisen noch eine angenehme Steilheit auf, ein guter Warm-Up 🙂

Im Mittelteil verengen sich die Hänge zu einer Rinne und es steilt auf. Wie steil es wirklich war… gute Frage. Bei nem halben Meter Pulverschnee sind auch 45° kein Problem.

Dem unteren Teil eilt der Ruf voraus, grauenvoll mit Gestrüpp gefüllt zu sein. Naja bei uns war hauptsächlich Pulverschnee. Purer Genuss!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s